browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

PIMA Air & Space Museum – besondere Flugzeuge

Posted by on 29. März 2015

http://www.pimaair.org/

Heute zeigen wir Euch ein paar Flugzeuge, die uns als Besucher, die weder mit der Luftwaffe noch der zivilen Luftfahrt verbunden sind, besonders beeindruckt haben.

PIMA Air & Space Museum Tucson, Arizona

BOEING KC-97G STRATOFREIGHTER
Foto: Christine Lisse

Dieses große Frachtflugzeug flog bereits in den 1950er Jahren. Die KC-97G besitzt unter ihren Flügeln je einen großen Tank, der 700 Gallonen Treibstoff fassen kann.

 PIMA Air & Space Museum Tucson, Arizona USA

STARR BUMBLE BEE

Die Bumble Bee wurde von Robert H. Starr allein zu dem Zweck gebaut, einen Eintrag als kleinstes Flugzeug der Welt, welches eine Person transportieren konnte, in das Guinness Buch der Rekorde zu schaffen. Dies gelang ihm mit der Bumble Bee II, die allerdings bei einem Unfall 1988 völlig zerstört wurde. Der Rekord als kleinster Doppeldecker der Welt ist immer noch gültig.

PIMA Air & Space Museum Tucson, Arizona USA

Tornado des Marinefliegergeschwader 1 in Jagel
Foto: Christine Lisse

Wir freuen uns, als wir unter den Ausstellungsflugzeugen einen deutschen Tornado entdecken.

Marinefliegergeschwader 1 Jagel

Diese Maschine gehörte dem Marinefliegergeschwader 1 in Jagel, welches im Zuge der Umstrukturierung der deutschen Bundeswehr im Dezember 1993 außer Dienst gestellt wurde.

Fairey Gannet AEW.3 im PIMA Air & Space Museum

Fairey Gannet AEW.3
Foto: Christine Lisse

Das ist interessant. Habt Ihr schon einmal einen Propeller mit so vielen Rotorblättern gesehen? Nein, wir bislang jedenfalls nicht. Diese Fairey Gannet AEW.3 war von 1958 bis 1978 auf Flugzeugträgern der britischen Royal Navy eingesetzt. Die Hauptaufgabe dieses Flugzeuges war es, feindliche U-Boote aufzuspüren.

DOUGLAS EA-1F SKYRAIDER im  PIMA Air & Space Museum Tucson, Arizona

DOUGLAS EA-1F SKYRAIDER
Foto: Christine Lisse

Marineflugzeuge interessieren uns immer, besonders, wenn es sich um eine so schöne Maschine wie der DOUGLAS EA-1F SKYRAIDER handelt.

AVRO AEW.2 SHACKLETON im  PIMA Air & Space Museum Tucson, Arizona

AVRO AEW.2 SHACKLETON
Foto: Christine Lisse

Diese AVRO AEW.2 SHACKLETON  der britischen Royal Air Force besitzt  gegenläufige Propeller.

BOEING NB-52A STRATOFORTRESS  PIMA Air & Space Museum Tucson, Arizona

BOEING NB-52A STRATOFORTRESS
Foto: Christine Lisse

Wir stehen einige Zeit vor dem Rumpf und rätseln, was diese Symbole auf dem Flugzeug zu bedeuten haben. Glücklicherweise treffen wir auf einen ehemaligen Piloten, der diesen Flugzeugtyp geflogen hat. Er erklärt uns, dass es drei dieser BOEING NB-52A STRATOFORTRESS gab. Eigentlich als Langstreckenbomber konzipiert, dienten diese NB-52A als Transportflugzeug für ein raketengetriebenes Testflugzeug. Jedes Symbol steht somit für einen erfolgreichen oder abgebrochenen Start der X-15

 PIMA Air & Space Museum Tucson, Arizona

Dies ist die Vorrichtung, in die das Testflugzeug mit der Bezeichnung „North American X-15“ eingeklinkt wurde. Dies war quasi die Abschussvorrichtung für die X-15 in großer Höhe. Landen konnte der Flieger mit seinem eigenen Fahrwerk.

Quelle: Wikipedia

Quelle: Wikipedia

Bei Wikipedia habe ich dieses Bild gefunden, welches uns zeigt, wie die X-15 unter dem Flügel des umgebauten B-52 Bomber getragen wurde. Einer der Testpiloten war Neil Armstrong, der später als erster Mensch den Mond betrat.

Zum Abschluss dieses Berichtes zeigen wir Euch ein Flugzeug von großem historischem Wert.

Airforce One im PIMA Air & Space Museum Tucson, Arizona

DOUGLAS VC-118A LIFTMASTER
Foto: Christine Lisse

Dieses Flugzeug ist eine offizielle „AIR FORCE ONE“ und wurde von den Präsidentens John F.Kennedy sowie Lyndon B.Johnson benutzt.

Air Force One PIMA Air & Space Museum Tucson, Arizona

DOUGLAS VC-118A LIFTMASTER
Foto: Christine Lisse

Wir werden noch oft dieses spannende Museum besuchen und weiterhin über die dort ausgestellten Flugzeuge berichten. Besucher, deren Weg einmal nach Tucson führt, sollte sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen.

Die genaue Adresse, Öffnungszeiten sowie Eintrittspreise findest Du hier => klick!

One Response to PIMA Air & Space Museum – besondere Flugzeuge

  1. olly mikes

    Einfach nur Klasse !