browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Zwei Tage im Spielerparadies Las Vegas in Nevada

Posted by on 15. Februar 2015

Las Vegas in Nevada, USA

Las Vegas ist eine der wenigen Großstädte Amerikas, die wir immer wieder gern besuchen. Vielleicht liegt das an unserem ersten USA Besuch im Jahr 1980.

Las Vegas Nevada USA

Las Vegas 1980
Foto: Peter Lisse

Damals hatte die Stadt nun so gar nichts mit der heutigen Metropole zu tun. Das Hotel & Casino Dunes wurde 1993 abgerissen. An dieser Stelle entstand das heute sehr bekannte Bellagio Hotel & Casino.

Den letzten Winter haben wir 5 Monate in Las Vegas verbracht, allerdings war dies völlig anders, da wir keine Touristen im klassischen Sinne waren.

Bellagio Hotel $ Casino in Las Vegas, Nevada USA

Bellagio Hotel $ Casino in Las Vegas
Foto: Christine Lisse

Dieses Mal hat mich eine Freundin auf zwei „Mädel-Tage“ ins Bellagio nach Las Vegas eingeladen.

Dieser Besuch vermittelt mir ein anderes Las Vegas, als ich es bisher kannte. Mit Renate bin ich mit jemanden unterwegs, der nicht nur die touristischen Sehenswürdigkeiten der Stadt besucht, sondern auch einem Spiel an einem der Casinotische nicht abgeneigt ist.

Bis auf Roulette und Black Jack (17 + 4) sind mir weder die Spiele noch die Regeln vertraut, deshalb ist es schön, einige Lehrstunden in Sachen Gambling zu bekommen.

Bellagio Las Vegas Nevada USAQuelle:Wikipedia. org

Mir war vorher nicht bekannt, dass Craps ein sehr altes Spiel ist, was bereits vor 400 Jahren schon gespielt wurde. Die Spielwürfel sind größer als gewöhnliche Würfel und liegen nicht so gut in meiner kleinen Hand. Von fünf angebotenen Würfel werden zwei zum Spielen ausgesucht. Lustig, wie manche Spieler eine Wissenschaft daraus machen.

Bellagio Las Vegas Nevada USAQuelle:Wikipedia.org

So in etwa sieht ein Crapes Spielfeld aus. Im Bellagio findet sich die linke Seite noch einmal gespiegelt auf der rechten Seite. Ich finde es sehr spannend den Spielern zu zuschauen. Im Gegensatz zu den Spielautomaten herrscht hier Leben am Tisch. Jubelschreie beim Gewinn wechseln mit ordentlichen Flüchen bei Verlust. Ich gebe gerne zu, dass ich bereits nach wenigen Minuten den Überblick völlig verloren habe.

Linq Las Vegas Nevada USA

Selbstverständlich muss auch ein bisschen Sightseeing sein. So sah das Riesenrad vor einem Jahr aus. Als wir Las Vegas im März 2014 verließen, war es noch nicht in Betrieb.

Linq Las Vegas Nevada USA

The Linq — Foto: Christine Lisse

Heute braucht das Riesenrad gute 45 Minuten für eine Umdrehung, also genug Zeit für die Besucher, um den Ausblick über Las Vegas zu genießen. Dazu gibt es noch ein Hotel namens „The Linq“ sowie eine schicke Einkaufsmeile.

 Belaggio Hotel & Casino in Las Vegas, Nevada USA

Nach dem Abendessen bewundern wir die Wasserspiele von Renates Hotelzimmer aus. Die passende Musik bekommt man über den Fernseher geliefert. Klasse!

Anschließend laufen wir über den Strip zum MGM Hotel, um uns dort die Show „KA“ vom Cirque du Soleil anzusehen.

Diese Theaterstück ist absolut spektakulär und kann jedem Liebhaber von Aktion Shows empfohlen werden.

Wir beginnen den neuen Tag mit einem reichhaltigen Frühstück und schlendern dann noch ein wenig über den Strip. Das Wynn habe ich bis jetzt noch nicht von innen gesehen, deshalb gehen wir in das Casino.

Wynn Las Vegas Nevada USA

Im Foyer lernen wir, dass am 19. Februar unserer Zeitrechnung das chinesische Jahr der Ziege beginnt.

Wynn_Las_Vegas Nevada USA

Ein riesiger Glücksdrache ziert einen der vielen Flure.

Durchgang Wynn_Venetian Las Vegas Nevada USA

Der Durchgang zum The Venetian steht ebenfalls im Zeichen des chinesischen Jahres.

Belaggio Hotel $ Casino in Las Vegas, Nevada USA

Spielautomat im Bellagio
Foto: Christine Lisse

Zurück im Bellagio können mich auch Batman & Robin nicht zum Spielen animieren, denn mit den modernen Automaten komme ich überhaupt nicht klar. Ach, was waren das 1980 für einfache Zeiten, als man 5 Cent in den Automaten steckte, an dem seitlichen Arm zog, 3 gleiche Symbole den Gewinn anzeigten und anschließend die gewonnenen Münzen in den Behälter klimperten. Herrlich!

 Flug über Hoover Dam Las Vegas Nevada USA

Foto: Christine Lisse

Nach zwei wundervollen Tagen bringt mich der Flieger in einer Stunde zurück nach Tucson. Den Hoover Dam konnte ich auf dem Hinflug von oben bewundern.

 

4 Responses to Zwei Tage im Spielerparadies Las Vegas in Nevada

  1. olly mikes

    da kann man wieder sehen wie schnell die Zeit vergeht ,von einem Jahr zum anderen , sieht al
    alles anders aus, aber ein schöner Bericht

    • Debby & Faya

      Ja, ich denke, Las Vegas ist eine sehr schnelllebige Stadt. Sie muss den vielen Touristen auch ständig etwas Neues bieten.

  2. Renate Dohle

    Es waren zwei sehr schöne, erlebnisreiche Tage mit Dir. Komm bald wieder!

    Renate

    • Debby & Faya

      Ja, das waren wirklich zwei tolle Tage. Nochmals vielen Dank für die Einladung. Nun freuen wir uns auf deinen Gegenbesuch.