browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Oregon Dunes NP

Posted by on 20. August 2013

Die Dünen von Oregon erstrecken sich von unserem Campingplatz in Florence unglaubliche 70 Kilometer der Küste entlang bis nach Coos Bay. Nicht, dass sie nur lang sind, der Dünengürtel ist auch noch extrem breit.

1 650px-Oregon_Dunes_Near_Coos_BayQuelle: Wikipedia englische Seite

Die Mama hat hier einen schönen Campingplatz mit einem sehr großen Platz aus gesucht. Leider hat sie mal wieder die amerikanischen Größenverhältnisse unterschätzt.
2 IMG_1114  650pxDer Campingplatz hat einen direkten Zugang zu den Dünen, allerdings ist der Pazifik weit entfernt.

3 IMG_8533  310px4 IMG_8539  310px
5 IMG_8535  310px6 IMG_8536  310px
7 IMG_8537  310px8 IMG_8534  310pxNur wenn man mit einem ATV, was in Deutschland Quad genannt wird oder mit einem OHV unterwegs ist, kann man den Strand vom Campingplatz aus gut erreichen. Die meisten Camper besitzen pro Familienmitglied so ein Gefährt, selbst die Kinder fahren auf kleinen Quads.

9 IMG_7531  650px
Dies ist die Sanddüne, die genau hinter unserem Campingplatz in die Höhe ragt. Dahinter gibt es dann noch eine Düne.

10 IMG_1095  650px

Und klar, es folgen noch eine Menge Dünen bis zum Meeressaum. Faya und ich beschweren uns ja nicht, weil es viel Platz zum Spielen und Buddeln gibt, aber die Mama ist enttäuscht, dass sie nicht mal schnell an den Strand kann.

11 IMG_1089  450px

In den Dünen gibt es jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Hier ist es tatsächlich ein totes Opossum, welches man als nachtaktives Tier nur eigentlich nie zu Gesicht bekommt. Übrigens stellt sich ein Opossum bei Gefahr wirklich tot. Ein amerikanisches Sprichwort greift diese Verhalten auf und spricht von „playing Opossum“, wenn sich jemand  durchwurschteln will.

12 IMG_7674  650px

In Reedsport haben wir den Leuchturm gesucht. Wir sind nach Beschreibung am Strand entlang gefahren und haben gesucht. Nix, auch wenn man die Dünen hoch klettert, sieht man einen fantastischen Strand, aber keinen Leuchtturm – äußerst merkwürdig.

13 IMG_7682  650pxWir schauen noch ein paar Minuten den Sanddünenrasern zu, dann fahren wir die Strecke zurück.

14 IMG_7686  650px

Plötzlich erspähen wir die Leuchtturmspitze und sehen nach einer Kurve den gesamten Turm. Er steht nicht wie vermutet am Wasser, sondern auf der Klippe hoch über dem Wasser. Klar, ein Leuchtturm muss ja auch zu sehen sein.

15 IMG_7666  650px

Hier gibt es einen schönen Wanderweg durch die Dünen bis an den Strand, aber sicherlich könnt ihr es erraten: Hunde sind am Strand verboten. Blöd!

15a IMG_7700  310px16 IMG_7701  310pxAn dieser Stelle endet der Oregon Dunes Nationalpark. Dahinter gibt es noch ein sehr beliebtes Gelände für die Quad- und Offroadfans.

17 IMG_7698  650pxÜber die Conde McCullough Memerial Bridge führt die Straße nach North Bend hinein und weiter nach Coos Bay.

One Response to Oregon Dunes NP

  1. Oma Olly

    gut gemacht, tolle Dünenund schönes blaues Meer
    Olly